Die osteopathische Behandlung

Z.B. durch passive manuelle „Hörtests“ lässt er sich von Gewebespannungen zu bestimmten Spannungszonen und Bewegungseinschränkungen leiten, die er dann- nach Abwägung schulmedizinischer Gegenanzeichen- mit ganz bestimmten Behandlungstechniken beseitigt.

Am Anfang einer Behandlung erfolgt die ausführliche Erhebung der Krankheitsgeschichte und anschließend die osteopathische Untersuchung und Therapie ausschließlich mit den Händen. Der Osteopath untersucht die Gewebe mittels verschiedener Annäherungen.

Eine osteopathische Behandlung dauert zwischen 45-60 Minuten. Nach einer Behandlung gibt man dem Körper etwa 3-4 Wochen Zeit, auf diese Behandlung zu reagieren bzw. seine Selbstheilungskräfte zu aktivieren. Nach dieser Zeit greift man bei Bedarf mit einer erneuten Behandlung ein. Jede Behandlungssitzung wird individuell auf den jeweiligen Befund des Patienten abgestimmt und es sollte schon nach 2-3maliger Behandlung zu einer deutlichen Besserung der Beschwerden kommen.



[Osteoprax - Praxis für Osteopathie in Frankfurt, Rhein Main] [Was ist Osteopathie] [Teilbereiche der Osteopathie [Anwendungsbeispiele der Osteopathie] [Osteopathie Frauen] [Kinderosteopathie] [Grenzen der Osteopathie] [Die osteopathische Behandlung] [Die Behandlungskosten] [Qualitätssicherung] [Das Team] [Kontakt] [Anfahrt] [Impressum]